keyboard_arrow_up

Allgemeine Bestimmungen

Geschäftsordnung des Onlineshops

https://dascompany.de

§1



Bezeichnung des Verkäufers



1.Inhaber des Geschäfts:

Das Company sp. zo.o.

in 32-540 Trzebinia, Przemysłowa. 10

Steuernummer: 6772373649

REGON: 122795114

Tel. + 48 500 248 480

E-Mail: info.de@dascompany.com

Registriert beim Amtsgericht für Kraków - Śródmieście in Krakau, XI Handelsabteilung des Landesgerichtsregisters Nr. 0000451571. Stammkapital: PLN 1.825.000.

Postanschrift:

Das Company sp. o.o.

Przemyslowa 10

32-540 Trzebinia

 

§2



Allgemeine Bestimmungen



1. Der Online-Shop
[weiter Shop genannt] führt den Einzelhandelsverkauf über das Internet gemäß dieser Geschäftsordnung [im Folgenden: Verordnungen] durch.

2. Der Kunde ist eine natürliche Person, die mit dem Shop einen Rechtsakt durchführt, der nicht unmittelbar mit ihrer geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit in Zusammenhang steht. (Zivilgesetzbuch Art. 22)

3. Der Unternehmer ist eine Person / Organisation, die mit dem Shop einen Rechtsakt in Bezug auf ihre geschäftlichen und beruflichen Aktivitäten durchführt.

4. Die Geschäftsordnung ist ein Bestandteil des Kaufvertrages, der mit dem Kunden/ Unternehmen abgeschlossenen (abgeschlossen) wird.

5. Die im Laden verfügbaren Waren sind frei von Sach- und Rechtsmängeln. Die Ausnahme sind Waren mit physischen Defekten, die deutlich in der Beschreibung angezeigt werden. Diese Artikel können zu einem niedrigeren Preis erworben werden.

§3

 

Bestellungen




Die Bestellungen können auf folgende Weise aufgegeben werden:

durch das auf der Shop-Website verfügbare Formular (Warenkorb)

per E-Mail an die Adresse, die auf der Website des Shops zu finden ist.


2. Damit ein Kaufauftrag abgewickelt werden kann, müssen Personal- oder Firmendaten durch den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Das Geschäft bestätigt die Annahme der Bestellung durch das Senden einer Nachricht an die E-Mail-Adresse des Kunden, die während der Bestellung angegeben wurde. Das Geschäft hat das Recht, die Annahme der Bestellung zu verweigern, die Zahlungsart einzuschränken oder eine Vorauszahlung zu verlangen, wenn die Bestellung berechtigte Zweifel an der Richtigkeit und Zuverlässigkeit der angegebenen Daten oder Zahlungsweise aufweist.

3. Für beide Seiten sind die auf der Website des Ladens enthaltenen Informationen über die gekauften Waren zum Zeitpunkt der Bestellung verbindlich. Insbesondere: Preis, Eigenschaften des Produkts, die Set-Elemente, Bedingungen und Liefermethode.

4. Die Informationen auf der Website des Geschäfts stellen kein Angebot im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches dar. Der Kunde / Unternehmer, der die Bestellung aufgibt, unterbreitet ein Angebot zum Kauf eines bestimmten Produkts.

5. Der Kunde / Unternehmer, der einen Auftrag erteilt, unterbreitet ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages für die bestellten Produkte.

6. Nach dem Aufgeben der Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse wird eine Nachricht mit Informationen über die nächsten Phasen der Bestellung gesendet:

Nach der Bestellungsbestätigung sendet der Verkäufer Informationen über die Annahme der Bestellung an die vom Kunden / Unternehmer angegebene E-Mail-Adresse. Diese Information ist eine Erklärung des Verkäufers über die Abwicklung des Kaufvertrages ( §3 Abs. 5 des Gesetzbuches).


7. Nach Abschluss des Kaufvertrags bestätigt der Verkäufer dem Kunden / Unternehmer seine Bedingungen und sendet sie an die E-Mail-Adresse des Kunden / Unternehmers oder schriftlich an die Adresse, die der Kunde / Unternehmer bei der Bestellung angegeben hat.

8. Wenn die Zahlungsart per Banküberweisung gewählt wird, wird das Datum der Ausführung der Bestellung ab dem Moment gezählt, in dem die Gelder für die Bestellung des Kunden / Unternehmers dem Bankkonto des Geschäfts gutgeschrieben werden.

9. Das Geschäft haftet gegenüber dem Kunden / Unternehmer gemäß dem Gesetz über die Garantie, das durch das Zivilgesetzbuch vom 23. April 1964 geregelt ist (Gesetzbuch Nr. 16, Pos. 93, in der geänderten Fassung) für einen Zeitraum von 24 Monaten (bei neuen Waren), oder für einen Zeitraum von 12 Monaten (für alle gebrauchten Waren). Eine detaillierte Beschreibung des Beschwerdeverfahrens befindet sich in §6 dieser Ordnung

§4



Zahlungen




1. Der Kunde / Unternehmer hat eine Auswahl an Zahlungsmethoden:

Barzahlung bei persönlicher Abholung (bar),

2. Versandpreise sind in der Bestellübersicht angegeben.

3. Voraussetzung für die Lieferung von Waren ist die Bezahlung der Ware und des Versandes.

§5



Versand von Waren



1. Das bestellte Produkt wird vom Shop per Kurierdienst verschickt oder zur persönlichen Abholung in der Filiale unter folgender Adresse zur Verfügung gestellt:

Das Unternehmen sp. o.o.
ul. Przemyslowa 10
32-540 Trzebinia


§6



Beschwerden


1. Im Fall der Nicht-Konformität des Kunden / Unternehmer sollten fehlerhafte Waren zusammen mit einer Beschreibung der Mängel in den Laden zurückkehren. Die Kosten für die Lieferung trägt der Kunde / Unternehmer.
Adresse, an die der Kunde / Unternehmer die Ware zurücksenden soll:

Das Company sp. o.o.

Przemysłowa 10

32-540 Trzebinia

2. Der Verkäufer bearbeitet innerhalb von 14 Tagen, nach der Rückgabe der Ware zusammen mit einer Beschreibung der Nichteinhaltung die Beschwerde des Kunden/ Unternehmers.

3. Wenn die Durchführung einer berechtigten Reklamation des Kunden/ Unternehmen neue Produkte oder eine Behebung der Mängel beinhaltet, werden die Versandkosten vom Verkäufer getragen.

4. Wenn die Reklamation positiv bearbeitet wird, trägt der Verkäufer die Kosten für den Versand der Ware an den Kunden / Unternehmer.

5. Jeder Kunde / Unternehmer kann außergerichtliche Mittel zur Bearbeitung von Beschwerden und Rechtsbehelfe einsetzen. In dieser Hinsicht ist es dem Kunden / Unternehmer möglich, Mediation zu nutzen. Listen der ständigen Mediatoren und der bestehenden Mediationszentren werden von den zuständigen Bezirksgerichten übermittelt und zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zur Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten finden Sie unter http://www.uokik.gov.pl/spory_konsumenckie.php

6. Das Standardformular des Beschwerdeformulars ist als Anlage 2 zu den Verordnungen beigefügt.

7. Der Verkäufer haftet für verborgene Mängel, innerhalb von 24 Monaten (im Falle von neuen Produkten), oder in einem Zeitraum von 12 Monaten (für alle gebrauchten Waren) auf der Grundlage der Gewährleistungsrechte nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch vom 23. April 1964 (ABl Nr 16, Pos. 93, in der geänderten Fassung.)

8. Der Auftraggeber / Unternehmer kann zum Zeitpunkt der Entstehung des Mangels vom Shop die Ware (nach dem Gewährleistungsgesetz) zurückverlangen:

Warenaustausch für einen Neuen;

Reparatur von Waren;

den Preis senken;

Rücktritt vom Vertrag - wenn der Mangel erheblich ist.

Das Geschäft wird innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Anfrage des Kunden / Unternehmers eine Antwort geben. Das Geschäft berücksichtigt die Anfrage des Kunden / Unternehmers unter folgenden Umständen:

Einfachheit und Geschwindigkeit des Austauschs oder der Reparatur von Waren;

die Art des Mangels - signifikant oder irrelevant;

ob das Produkt zuvor reklamiert wurde.

9.
Der Shop kann die Forderungen der Kunden bezüglich des Warenaustausches ablehnen, wenn der Warenaustausch, die Reparatur nicht möglich sind (zb. durch die Einstellung der Produktion bestimmter Teile oder die Gesamtheit der Waren) oder wenn es übermäßige Kosten erfordert (z.B. eine Anforderung, das gesamte Gerät durch ein neues zu ersetzen, wenn der Schaden ein geringwertiges Produkt betrifft). Der Shop wird in diesem Fall eine alternative Lösung anbieten.

§7



Rücktrittsrecht



1. Basierend auf dem Verbraucherrechtegesetz vom 30. Mai 2014 hat der Kunde das Recht, ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten.

2. Das Rücktrittsrecht ist wirksam, wenn der Kunde innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag der Lieferung der Ware eine Rücktrittserklärung vom Vertrag abgibt. Zur Einhaltung der Frist genügt es, vor Ablauf der Frist eine Erklärung abzugeben. Das Erklärungsformular kann an diese E-Mail-Adresse geschickt werden:info.de@dascompany.com

3. Der Kunde sendet die Ware innerhalb von 14 Tagen nach Abgabe der Rücktrittserklärung auf eigene Kosten an den Shop zurück.

4. Innerhalb von 3 Werktagen nach Erhalt der Lieferung überprüft der Shop den Zustand des gelieferten Produkts.

5. Das Geschäft gibt die Geldmittel mit der gleichen Zahlungsmethode zurück, die vom Kunden verwendet wurde. Bei Zahlung mit einer Zahlungskarte erfolgt die Rückerstattung auf die Karte.

6. Wenn der Kunde eine andere Art der Lieferung der Waren wählt (andere als die billigste, die von dem Shop angeboten wird), erstattet der Shop die dem Kunden entstandenen zusätzlichen Kosten nicht. Der Shop wird nur die Kosten für die günstigste Lieferung des Artikels an den Kunden erstatten.

7. Der Kunde übernimmt alle unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Artikels (zB. Verpackungskosten,Versand etc.).

8. In folgenden Fällen steht dem Kunden das Rücktrittsrecht nicht zu:

in dem der Gegenstand der Dienstleistung ein nicht vorgefertigter Gegenstand ist, der nach den Spezifikationen des Kunden hergestellt wird oder dazu dient, seine individuellen Bedürfnisse zu erfüllen (z.B. Materialien mit einem individuellen Druck);

Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem greifbaren Medium gespeichert sind, wenn die Leistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden vor Ablauf der Frist vom Vertragsrücktritt begonnen hat und nachdem der Shop den Kunden über den Verlust des Rücktrittsrecht informiert hat;

in dem der Gegenstand der Dienstleistung Ton- oder Bildaufzeichnungen oder Computersoftware sind, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;

bei dem der Artikel der Dienstleistung ein Gegenstand ist, der in einer versiegelten Verpackung geliefert wird, der nach dem Öffnen der Verpackung aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zurückgegeben werden kann, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;

die Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Shop eine Dienstleistung mit der ausdrücklichen Zustimmung der Kunden ausgeführt hat, die vor der Bereitstellung informiert worden waren, dass sie nach der Erbringung der Dienstleistungen vom Shop das Rücktrittsrecht verlieren

in denen der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Shop keinen Einfluss hat und, die vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Vertrag entstehen können;

in denen der Gegenstand der Dienstleistung ein Gegenstand einer schnellen Abnutzung oder einer kurzen Haltbarkeitsdauer ist;

in dem der Gegenstand des Dienstes Dinge sind, die nach der Lieferung aufgrund ihrer Natur untrennbar mit anderen Dingen verbunden sind;

in dem der Gegenstand die Bereitstellung von alkoholischen Getränken ist, deren Preis bei Abschluss des Kaufvertrages vereinbart wurde, deren Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen kann und deren Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängig ist, auf welchen der Händler keinen Einfluss hat.

in denen der Kunde ausdrücklich dringende Reparaturen oder Wartung verlangte (wenn der Shop zusätzliche Dienstleistungen durchführt, als die, die der Kunde verlangt, oder andere Teile als die Ersatzteile liefert, die notwendig zur Reparatur oder Wartung sind, Zurücktreten vom Vertrag ist dem Kunden in Bezug auf zusätzliche Dienstleistungen oder Gegenstände erlaubt);


Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Magazinen mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen;

durch öffentliche Versteigerung geschlossen;

die Bereitstellung von Unterkünften anderer als für Wohnzwecke, die Beförderung von Waren, Autovermietung, Gastronomie, Freizeitdienstleistungen, Unterhaltungsveranstaltungen, Sport oder Kultur, wenn im Vertrag der Abschlusstag oder Dienstzeit angegeben sind.


9. Der Unternehmer ist nicht berechtigt, ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten.

§8



Geistiges Eigentum



1. Es ist verboten, auf der Website des Shops Materialien zu veröffentlichen (einschließlich Fotos und Beschreibungen von Waren) ohne die schriftliche Zustimmung des Shops zu verwenden.

§9



Datenschutz



1. Mit der Bestellung stimmt der Kunde der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten nur zum Vertragszweck zu.

2. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt in Übereinstimmung mit dem Gesetz von 29. August 1997 über den Schutz personenbezogener Daten (Gesetzblatt von 2002 Nr. 101, Punkt 926, in der geänderten Fassung).

3. Der Kunde hat das Recht, auf seine personenbezogenen Daten zuzugreifen und diese zu korrigieren, anzufordern, sie nicht mehr zu bearbeiten und der Verarbeitung zu widersprechen.


§10



Inkrafttreten und Änderungen der Verordnungen





1. Die Geschäftsordnung tritt am Tag der Veröffentlichung auf der Website des Shops in Kraft.

2. Diese Bestimmungen können geändert werden.

3. Änderungen der Bestimmungen werden auf der Website des Shops veröffentlicht.

4. Informationen über die Änderungen der Bestimmungen werden an den Kunden / Unternehmer an die in der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

5. Änderungen der Verordnungen treten in Kraft nach 14 Tagen ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung in der Art, wie in Absatz 3 angegeben.

6. Das Geschäft erkennt an, dass der Kunde / Unternehmer die Änderungen der Vorschriften akzeptiert hat, wenn er den Vertrag nicht bis zum Ende der in Absatz 5 genannten Frist gekündigt hat.

7. In Angelegenheiten, die nicht durch die Bestimmungen dieser Verordnung abgedeckt sind, ist das polnische Recht angemessen, insbesondere die Bestimmungen des Zivilgesetzbuchs und des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte. "